Five facts about…Adventszeit

Zum Start der Adventszeit haben wir ein bisschen recherchiert und euch in unseren Five facts nicht nur die Bedeutung und Herkunft des Advents, sondern auch unsere Lieblings-Weihnachtsfilme inkl. Sendezeiten, Rezepte für Weihnachtsgebäck aus anderen Ländern und vieles mehr zusammengetragen. Damit neben Weihnachtsmarkt & Co. eure Weihnachtsstimmung garantiert ist. 🙂

Fact 1 – Advent: Bedeutung und Herkunft

Zu Beginn erst einmal ein bisschen was Wissenswertes. Der Name Advent kommt vom Lateinischen adventus und bedeutet „Ankunft“, denn die Adventszeit ist die Vorbereitungszeit auf Weihnachten und somit auf die Geburt Jesu. Die vier Adventssonntage wurden von Papst Gregor dem Großen festgesetzt und stehen symbolisch für die 4000 Jahre, in der die Menschheit auf die Ankunft des Erlösers warten mussten.

 

Fact 2 – Filme in der Adventszeit

Unsere liebsten Vorweihnachtsfilme mit der jeweiligen Sendezeit:

1. Kevin allein zu Haus. Gibt’s bei Netflix und für alle, die den Streamingdienst nicht nutzen, hier die Sendetermine.
2. Schöne Bescherung. Die Familie Griswold durfte ich in meiner Kindheit noch aufgenommen auf einer VHS-Kassette mit Flimmereinlage genießen. 😀 Hier die Sendezeiten für euch. 
3. Harry Potter. Für alle, die in eine weihnachtliche Zauberwelt abtauchen wollen, ist ein Harry Potter-Marathon genau das Richtige. Leider wird die Reihe in diesem Jahr nicht mehr komplett ausgestrahlt, aber für Amazon-Prime-Video-Kunden gibt es alle Teile mittlerweile kostenlos oder ihr greift auf eine DVD-Box zurück.
Die absoluten Klassiker, die aber auch nicht fehlen dürfen: drei Haselnüsse für Aschenbrödel sowie ein Sissi-Marathon.

 

Fact 3 – Adventsleckereien aus aller Welt

Weihnachten ohne Lebkuchen & Co. ist undenkbar. Das Traditionsgebäck gehört bei uns Deutschen auf jeden Teller, auch wenn wir es gar nicht erfunden haben. Der Gewürzkuchen wurde schon bei den alten Ägyptern als Grabbeigabe verwendet. Heute gibt es in Ägypten zum Weihnachtsfest allerdings ein Gebäck, das „Kahk“ heißt. Hierbei handelt es sich um eine Süßspeise mit einer Nuss- oder Dattelfüllung, verziert mit Puderzucker. Fruitcake und Gingerbread (Lebkuchen) sind typisch für Amerika. Der Fruitcake wird mit Rosinen, Aprikosen und getrockneten Pflaumen befüllt. Die Italiener bevorzugen einen halbfertigen Kuchen namens Panettone, welcher gern mit süßem Wein getrunken wird. In Frankreich reicht man als Dessert an Weihnachten einen Bûche de Noel (Weihnachtsbaumstamm) und in Irland spielt der Plumpudding eine wichtige Rolle. Viel Spaß beim Ausprobieren. 😉

 

Fact 4 – Verrückte Adventsbräuche aus aller Welt

Während es in Deutschland doch eher gesittet zugeht in der Adventszeit, haben andere Länder teilweise recht skurrile Traditionen. In Österreich jagt nämlich der böse Komplize vom Nikolaus, der Krampus, eine Woche vor dem Nikolaustag durch die Straßen und erschreckt Kinder. Hier übernehmen gleich mehrere verkleidete Männer die Rolle des Krampus – finden wir schon ein wenig gemein! Dagegen sind die Isländer schon ein wenig netter. Hier werden die Dörfer und Städte von trollartigen Figuren, den „Jóslaveinarn“ heimgesucht. Diese verteilen Geschenke an artige Kinder, wohingegen die unartigen eine faulige Kartoffel in ihren Stiefel bekommen. 😀 Sportlich sind die Menschen in Venezuela unterwegs. An Heiligabend macht sich nämlich hier die gesamte Kirchengemeinschaft mit Rollerblades auf den Weg zur Kirche. Das klingt doch mal nach einem spaßigen Kirchenbesuch.

 

Fact 5 – Adventsveranstaltungen

Zu guter Letzt wollen wir euch noch über ein paar Veranstaltungen und Après-Ski-Locations in Göttingen informieren. Hierfür haben wir mal den Veranstaltungskalender „Partyphase Göttingen“ durchforstet und euch die weihnachtlichen Highlights herausgepickt:

  • Die diesjährigen Après-Ski-Bars für alle, die nach dem Weihnachtsmarkt noch nicht genug haben, sind der Kreuzgang direkt am Gänseliesel, das Pane e Vino in der Roten Straße und jeden Mittwoch im Restaurant/Bar „Große Liebe“.
  • Am 08.12. findet wieder die alljährliche und legendäre Nikolausparty im ZHG statt, Karten bekommt ihr noch an der Abendkasse.
  • Für diejenigen unter euch, die es etwas ruhiger mögen, gibt es ab dem 07.12. mehrfach die Aufführung der Weihnachtsgeschichte im Theater im OP.
  • Europas größte Christmas Show findet am 13.12. in der Lokhalle statt (Karten hierfür bekommt ihr ab 47,90 €)
  • Das Göttinger Symphonieorchester lädt zum jährlichen Benefizkonzert „Keiner soll einsam sein“ am 17.12. ein.

Da ist hoffentlich für jeden etwas dabei, sonst schaut doch selbst mal im Kalender nach. Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit! 🙂

 

Foto: Colourbox.de/Yatigra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutzerklärung

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: