Five facts about…Campusstudium Wirtschaftsinformatik (dual)

Am 21. März war es soweit, wir haben unseren neuen dualen Studiengang Wirtschaftsinformatik in einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Mit dabei waren u. a. Prof. Dr. Hubert Schüle, der den Fachbereich verantwortet, und mehrere Vertreter der Partnerunternehmen, mit denen wir gemeinsam den dualen Studiengang entwickelt haben. In den heutigen Five Facts möchten wir euch ein paar interessante Fakten zu dem neuen Studienangebot vorstellen.

Fact 1 – Ein Studium mit Zukunft

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft suchen Unternehmen verstärkt nach Fachkräften. Diese sind aber gar nicht so leicht zu finden, man spricht auch von einem Fachkräftemangel. Um diesem zu begegnen und Südniedersachsens IT-Profil zu schärfen, hat die PFH zusammen mit Partnerunternehmen aus der Region  den dualen Studiengang Wirtschaftsinformatik ins Leben gerufen.

Die Partnerunternehmen für das neue Studienangebot sind zur Zeit:

  • Blackbit digital Commerce GmbH
  • KSM Castings Group GmbH
  • KWS SAAT SE
  • lookfamed GbR
  • POCO Einrichtungsmärkte GmbH
  • Ottobock SE & Co. KGaA
  • Prof. Schumann GmbH
  • SYCOR GmbH
  • THIMM Group GmbH + Co. KG.

An Partnerschaften mit weiteren Unternehmen arbeiten wir.

Fact 2 – Theorie und Praxis clever kombiniert

unser dualer Studiengang kombiniert ein Bachelor-Studium mit umfangreichen betrieblichen Praxisphasen in einem Unternehmen (s. o.). Das erlernte Theoriewissen aus der Hochschule können die Studierenden in den Praxisphasen anwenden. Die praktische Tätigkeit wiederum hilft dabei, die Studieninhalte noch besser zu verstehen.
Inhaltlich verbindet der Studiengang Informatik-Know-how mit klassischen Management-Themen, um alle wichtigen technischen und ökonomischen Grundlagen für das „Digital Business“ abzudecken. Die monatlichen Studiengebühren von 700 Euro tragen die jeweiligen Unternehmen. Unter Umständen zahlt das Unternehmen sogar eine zusätzliche Ausbildungsvergütung. 🙂

Fact 3 – Wirtschaftsinformatiker/in: Ein vielseitiger Job

Als Wirtschaftsinformatiker/in beschäftigt man sich in unterschiedlichen Branchen (z. B. Gesundheit, Technologie, Verwaltung, Einzelhandel, Tourismus oder Industrie) damit, IT- und Kommunikationssysteme (IKS) zu entwickeln und zu betreiben. Die tägliche Arbeit liegt an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Informatik, je nach Interesse und Talent kann man sich beispielsweise für folgende Einsatzbereiche qualifizieren:

  • IT-Projektmanager
  • SEO-Experte
  • App-Entwickler
  • IT-Sicherheitsexperte
  • Web Developer
  • Business Intelligence Analyst
  • Key Account Manager
  • SAP-Berater

Fact 4 – Für Technikinteressierte

Um herauszufinden, ob der Studiengang Wirtschaftsinformatik zu einem passt, sollte man sich mit den Themen des Studiums und den Aufgaben im Job auseinandersetzen. Folgende Fragen kann man z. B.  für sich selbst versuchen zu beantworten:

1. Habe ich Lust, für (komplexe) Aufgaben Lösungen zu finden und Projekte zu managen?

2. Kann ich mir vorstellen, mich mit neuesten Technologien und Trends zu beschäftigen und diese auch zu nutzen?

3. Habe ich eine Affinität zu Technikthemen? Interessieren mich die Hintergründe von Apps, Online-Shops oder Künstlicher Intelligenz?

Auch eine persönliche Beratung durch Professoren kann helfen. Sie können einen guten Einblick in das Studium geben und individuelle Fragen beantworten.

Fact 5 – Unsere Hochschule persönlich erleben

Am 14. Juni 2019 findet am PFH Campus in Göttingen ein Tag der offenen Tür statt. Von 15 bis 21 Uhr  habt ihr die Möglichkeit, den Campus und das Studium kennenzulernen, mit Professoren und Mitarbeitern zu sprechen und an Schnuppervorlesungen und Aktionen teilzunehmen. Für eine gute Verpflegung ist natürlich auch gesorgt. Wir freuen uns auf alle Gäste, die vorbeikommen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutzerklärung

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: