Five facts about…internationale Partneruniversitäten

Etwa ein Drittel der Studierenden in Göttingen verbringt ein oder zwei Semester im Ausland, um die Fremdsprachenkenntnisse auszubauen und eine andere Kultur kennenzulernen. Nicht zuletzt macht sich ein Auslandsaufenthalt super im Lebenslauf. An der PFH entscheiden sich daher etwa 25 bis 40 Prozent der Management-Studierenden für ein Auslandssemester an unseren zahlreichen Partnerunis. Unser International Office hat fünf Unis ausgewählt, die wir euch heute näher vorstellen möchten. 🙂

 

1. USA – Columbia University

Die Columbia University befindet sich in einer der beliebtesten und wahrscheinlich bekanntesten Städte der Welt, nämlich New York. Alleine durch die Lage des Campus direkt in Manhattan am Central Park ist die Columbia schon attraktiv, aber diese Uni hat noch so viel mehr zu bieten. Sie wurde 1754 gegründet und ist somit eine der ältesten Bildungseinrichtungen in den USA. Sie hat sich einen exzellenten Ruf erarbeitet, was regelmäßig mit Platzierungen in den Top 10 der weltweiten Hochschulrankings belohnt wird. Wer die Superlative sucht, ist hier gut aufgehoben, denn die Anzahl von etwa 32.429   Studierenden und die 100 verschiedenen Fachbereiche sind beeindruckend. Wusstet ihr, dass zum Beispiel Barack Obama oder Warren Buffet dort ihren Abschluss gemacht haben? 😉

 

2. Taiwan – Tunghai University

Auch die 1955 gegründete Tunghai University in der Millionen-Stadt Taichung punktet mit einem super Angebot: Sie hat 34 Fakultäten und 25 Masterprogramme und hat vor kurzem eine AACsB-Akkreditierung, die höchste Akkreditierungsformen für Business- und Accounting-Studienprogramme, bekommen. Etwa 17.000 Studierende sind derzeit eingeschrieben und werden von 500 Professoren/innen ausgebildet. Besonders geschätzt werden der gute Ruf und der grüne Campus der Tunghai University. In eurer Freizeit könnt ihr hier richtig Spaß haben, denn es gibt ein Schwimmbad, ein Fitnesscenter und diverse Sportplätze. Besonders cool finden wir diese Idee: Die Kühe des Campus-Bauernhofs liefern die Milch für das Tunghai-Eis, genial, oder? An dieser Uni wird es bestimmt nicht langweilig… 😉

 

3. Chile – Universidad Finis Terrae

Einen ganz anderen, aber dennoch sehr interessanten Schwerpunkt legt die Unversidad Finis Terrae in Santiago de Chile. Die 1988 gegründete Hochschule ist eine katholische Bildungseinrichtung, die sich mit dem Dialog zwischen Religion und Wissenschaft auseinandersetzt. Hier seid ihr gut aufgehoben, wenn ihr euer Spanisch verbessern wollt, denn die Kurse werden nur auf Spanisch gehalten. „Finis Terrae“ ist lateinisch und bedeutet übersetzt „Ende des Landes“. Santiago bietet euch viel Abwechslung, ihr könnt durch die umgebenden Gebirge etwa von Juli bis September Ski fahren. In der Stadt hingegen könnt ihr bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen gute Weine aus der Region genießen. 😉 Ein Highlight ist auch die schöne und bunte Hafenstadt Valparaíso, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

 

4. Frankreich – Kedge Business School

Die Kedge Business School befindet sich in der „Studentenstadt“ Bordeaux. Diese Hochschule ist spezialisiert auf Management-Studiengänge, ganze 19 stehen zur Auswahl. 🙂 Das Studium ist sehr praxisorientiert, denn die Kedge arbeitet mit vielen internationalen Unternehmen zusammen. Die Bildungseinrichtung hat nicht zuletzt durch die AACsB-Akkreditierung einen exzellenten Ruf. Die PFH bietet zusammen mit Kedge für Master-Studierende ein Doppelabschluss-Programm an. Dabei absolviert ihr ein Teil des Studiums in Bordeaux und habt am Ende zwei Masterabschlüsse in der Tasche.

 

5. England – Plymouth University

In Plymouth, einer Hafenstadt in Südwestengland, studieren rund 23.155 Studierende an der hiesigen Universität. Etwa 3000 von ihnen sind Austauschstudierende aus über 100 verschiedenen Ländern. Neben dem Fach Wirtschaft ist auch der Schwerpunkt Psychologie an der Uni gut ausgebaut. Der Fachbereich Psychologie zählt zu einem der besten in Großbritannien. Das Motto der Plymouth University lautet „advancing knowledge, transforming lives“, hört sich vielversprechend oder? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutzerklärung

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: