Five Facts about…Studienorganisation

Das Wintersemester 2018/2019 naht und damit auch die liebe Studienorganisation. Das bedeutet für viele Erstis das gewohnte Umfeld hinter sich zu lassen und mit einem neuen und vor allem selbstorganisierten „Uni-Leben“ zu starten. 😉 Um euch ein paar Tipps mit auf den Weg zu geben, haben wir nach den wichtigsten Fakten zum Thema Studienorganisation recherchiert und euch diese in unseren „Five Facts“ einmal zusammengestellt.

 

Fact 1 – Effektive Notizen anfertigen

Das A und O bei der Studienorganisation ist das handschriftliche Anfertigen von eigenen Notizen, denn die Informationsverarbeitung im Gehirn wird dadurch wesentlich beeinflusst. Studien haben belegt, dass durch das handschriftliche Notieren in Vorlesungen besonders komplexe Zusammenhänge besser im Gedächtnis bleiben, als wenn die Informationen direkt über den Laptop eingetippt werden. Ein System, welches vor allem an amerikanischen Universitäten genutzt wird, ist die „Cornell Methode“. Hierbei wird das Blatt Papier in drei Abschnitte geteilt, um eine rasche und übersichtliche Zusammenfassung zu erhalten. Als Faustregel könnt ihr euch aber auch einfach „KISS“ merken, was so viel heißt wie: Keep it simple and short. 😉

 

Fact 2 – Systematische Ablage pflegen

Im Laufe eures Studiums wird einiges an Unterlagen in Papier- und auch elektronischer Form zusammenkommen. Um hierbei nicht den Überblick zu verlieren, solltet ihr euch von Beginn an ein System für eure Ablage überlegen. Es gibt viele verschiedene Methoden und jeder muss sein System finden. Wir haben drei Vorschläge für euch:

  • Thematisch sortieren: Unterlagen nach Schwerpunkten/Oberthemen des Studiums einordnen und in Unterthemen gliedern.
  • Chronologisch sortieren: Unterlagen nach Semestern, Monaten und Wochen abheften.
  • Unterlagen eines jeden Semesters nach Prüfungsrelevanz sortieren.

 

Fact 3 – Studienordnung lesen

Wenn ihr euch auf das anstehende Studium vorbereitet, empfehlen wir euch die Studienordnung eurer Universität oder Hochschule vorab zu studieren. 😀 Hier findet ihr wirklich alles rund um die Do’s and Dont’s und könnt so Missverständnissen oder Fehlern vorbeugen, die euch am Ende vielleicht ein Nichtbestehen oder unnötige Wiederholungen bescheren könnten. Bei der PFH bekommt jeder Studierende nach seiner Immatrikulation die Studienordnung zugeschickt (sie steht aber auch im internen Bereich zur Verfügung). Für Interessenten gibt es diese auf Nachfrage. So könnt ihr euch optimal auf alle Rahmenbedingungen, wie Prüfungsablauf, Fristen oder die Gestaltung einer wissenschaftlichen Arbeit vorbereiten und es kann nichts mehr schiefgehen!

 

Fact 4 – Studi-Rabatte sichern

Das liebe Geld ist vor allem als Student oft knapp. Aus diesem Grund bieten viele Veranstalter und Unternehmen in Göttingen für genau diese Zielgruppe viele Rabatte an. Ihr solltet euch vor eurem Studium genau informieren, denn dann könnt ihr einiges an Geld sparen. Nicht nur, dass ihr mit dem neuen Landesweiten Semesterticket NDS/Bremen in weiteren Geltungsbereichen reisen könnt, mit eurem Studentenausweis bekommt ihr auch jede Menge Vergünstigungen, die wir hier auf dem Blog bereits vorgestellt haben. Besonders empfehlen können wir das Kulturticket und die Aktion Heimspiel.

 

Fact 5 – Entspannte Prüfungsvorbereitung

Grundsätzlich muss jeder selbst ausprobieren, welche Lernmethode einem am besten liegt. Einen goldenen Weg gibt es da nicht, wir persönlich können aber die „Spickzettel-Methode“ empfehlen. Dabei fertigt man, wie in der Schule, verschiedene „Spickzettel“ für einzelne Themen an. Auf diesen steht der Stoff kompakt und vor allem auf einen Blick erfassbar. Auch kleine Schaubilder, Mindmaps, Tabellen, usw. helfen super beim Auswendiglernen. Für diejenigen, die Angst oder eine große Nervosität vor Prüfungen verspüren, steht unsere Studienkoordinatorin Sabine Laukamm (laukamm@pfh.de / 0551 54700-103) immer mit Rat und Tat zur Seite. Generell könnt ihr bei allen persönlichen und studienbedingten Problemen die Psychosoziale Beratung des Studentenwerks Göttingen in Anspruch nehmen.

 

Foto: Colourbox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutzerklärung

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: