Was braucht man für ein Studium – Zugangsvoraussetzungen

Du würdest gerne studieren, weißt aber nicht genau, ob du überhaupt studieren darfst? Außerdem denkst du, dein Numerus Clausus (NC) reicht eventuell nicht aus? Es gibt unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen an deutschen Hochschulen. Da sich die PFH Private Hochschule Göttingen in Niedersachsen befindet, gelten die Richtlinien des niedersächsischen Hochschulgesetzes.

Hier ist es sogar unter gewissen Voraussetzungen möglich, auch ohne Abitur zu studieren. Erreichbar wäre es über eine Aufstiegsfortbildung, eine Berufsausbildung und mindestens 3 Jahren Berufserfahrung.

Unterschiedliche Studiengänge – unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen

Grundsätzlich gilt, dass mindestens die Fachhochschulreife, also das Abitur vorliegen muss, um sich für einen Studienplatz zu bewerben. Wenn du Betriebswirtschaftslehre, also BWL oder bspw. Wirtschaftsingenieurswesen im Bachelor studieren möchtest, dann ist es auch möglich unter folgenden Voraussetzungen ein Studium an der PFH anzufangen:

  • Berufliche Erstausbildung und anschließend mindestens drei Jahre Berufsausübung in einem einschlägigen Beruf
  • IHK- oder HWK-Abschluss zum Fachkaufmann oder Fachwirt mit vorheriger beruflicher Erstausbildung
  • VWA-Abschluss mit vorheriger beruflicher Erstausbildung
  • Bachelor-Abschluss
  • Staatlich geprüfter Abschluss zum/zur Fach- oder Betriebswirt/in oder Techniker/in
  • Meisterprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz, den Handwerksordnungen oder dem Seemannsgesetz
  • Bestimmte Fortbildungslehrgänge von mindestens 400 Stunden Dauer aus dem Bereich Nautik, Handwerk, Gesundheitswesen oder Sozialpädagogik

Ein einschlägiger Beruf bedeutet, dass der Beruf deinem angestrebten Studiengang fachlich nahe stehend sein sollte. Ein Beispiel für BWL wäre eine Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Büromanagement.

Möchtest du Psychologie studieren, ist auch hier eine Berufsausbildung mit mindestens drei Jahren Berufsausübung notwendig. Dabei gelten die Bereiche Soziales und Gesundheitswesen als einschlägig. Auch Personen mit Meisterprüfungen jeglicher Fachrichtungen, sowie weitere bestimmten Fortbildungslehrgängen von mindestens 400 Stunden Dauer oder staatlich geprüfte Techniker/-innen, dürfen ohne Abitur Psychologie studieren. Solltest du bereits einen Bachelor-Abschluss in einem anderen Gebiet haben ist es natürlich auch möglich dein Studium an der PFH zu beginnen.

Was bedeutet Numerus Clausus und welchen NC benötige ich?

Der oftmals erwähnte Numerus Clausus, kurz NC, ist ebenfalls eine Zugangsvoraussetzung und bereitet vielen Studienanwärtern einen Schrecken. Denn einige Studiengänge, insbesondere im Bereich Psychologie haben einen hohen NC und damit hohe zugansgvoraussetzungen, sodass es schwierig ist überhaupt einen Studienplatz zu erhalten. Das bedeutet, dass es für Studiengänge nur eine bestimmte Anzahl an Studienplätzen gibt. Deine Abiturdurchschnittsnote ist in dem Fall die Eintrittskarte zum Studium – je besser deine Noten sind, desto weiter vorne stehst du auf der Gästeliste und hättest somit die Möglichkeit einen hart umkämpften Platz zu ergattern. Davor brauchst du bei der PFH aber keine Angst zu haben! Wir nehmen dich auch auf, wenn du etwas weiter hinten auf der Bewerberliste stehen solltest. Deinem Studium steht mit der PFH somit auch bei sonst hart umkämpften Studiengangsplätzen nichts im Wege.

Master

Für einen Master benötigst du laut Zugangsvoraussetzung einen zuvor abgeschlossenen Bachelor. Welcher jeweils notwendig ist findest du auf den einzelnen Studiengangsseiten der PFH.

Verkürzung der Studiendauer

Staatlich geprüfte Betriebswirte und Techniker, VWA-Absolventen, aber auch Personen mit anderen Aus- und Weiterbildungen oder Abschlüssen haben die Möglichkeit ihre Studienzeit zu verkürzen und somit Geld zu sparen. Sie können ihre Abschlüsse anerkennen lassen und sich so in dem ein oder anderen Fach/Modul eine weitere Prüfung sparen. Eine Übersicht gibt es hier.

Was kann ich noch tun, um meine Studienzeit zu verkürzen?

Dein Studienstart ist noch in weiter Ferne und du möchtest die Zeit bis dahin sinnvoll nutzen? Oder du fällst nicht unter die genannten Kategorien, um dein Studium zu verkürzen? Dann bieten sich die Kurse an der PFH Professional School an. Dort kannst du viele Kurse im Vorfeld belegen und sie dir dann ebenfalls anrechnen lassen. Die Kurse findest du hier.

Außerdem kannst du damit prima testen, ob ein (Fern-)Studium überhaupt etwas für dich ist.

Für eine individuelle Beratung steht dir das Team aus dem Fernstudium gerne zur Verfügung. Melde dich einfach bei unserem Team über die 0151 55001803 für WhatsApp oder ruf unter 0551 54700121 an.

Foto: Colourbox.de/ #42412507

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: