Tag der Deutschen Einheit – Five Facts about SPEZIAL

Bevor wir loslegen mit dem Five Facts zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober, könnt ihr ja mal euer Wissen auf die Probe stellen und bei diesem kleinen Quiz mitmachen. Und wie viel habt ihr davon gewusst? 😉

 

Fact 1 – Die deutsche Teilung

Die Teilung Deutschlands begann mit dem Ende des 2. Weltkrieges im Jahre 1945. Das nationalsozialistische Deutschland unterlag den vier Siegermächten USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich. Deutschland wurde in vier Besatzungszonen eingeteilt, jedoch wurde man sich über die Regierungsform nicht einig. Die drei westlichen Zonen wurden mit der Verkündung des Grundgesetzes 1949 zu einer demokratischen Zone, der Bundesrepublik Deutschland. Die vierte, von der Sowjetunion verwaltete Zone (sog. Ostzone), wurde zu einem Deutschland, in dem die Sozialistische Einheitspartei (SED) die Macht hatte. Da viele Menschen nach dieser Teilung nach Westdeutschland gingen, veranlassten die Machthaber der DDR 1961 den Bau der Mauer.

 

Fact 2 – Entstehung des Datums

Nach 45 Jahren der Trennung fiel am 9. November 1989 die 1961 erbaute Mauer („der eiserne Vorhang“) zwischen West- und Ostdeutschland. Sie sollte die Flucht der DDR-Bürger, vor der nach dem 2. Weltkrieg eingeführten SED-Führung, nach Westdeutschland verhindern.

Da der 9. November jedoch bereits dort als Schicksalstag in der deutschen Geschichte galt (1918 Novemberrevolution, 1938 Reichspogromnacht), wurde nach vielem hin und her der 3. Oktober 1990 ausgewählt, an dem der Einigungsvertrag in Kraft trat.

 

Fact 3 – Die DDR

Walter Ulbricht (1950–1971 Generalsekretär = mächtigster Mann) und Erich Honecker (1971-1989) sind die beiden Namen, die man mit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) in Verbindung bringt. Honecker löste Ulbricht 1971 ab, da diesem die Unterstützung innerhalb der Regierung fehlte.

Der Staat kontrollierte in der DDR alles. Das bedeutete z.B., dass nicht Angebot und Nachfrage den Markt, sondern der Staat diesen bestimmte. Da es das Ziel der SED war, „allseitig gebildete Sozialistische Persönlichkeiten, die ihrem Vaterland treu ergeben sind“ heranzubilden, bestimmte diese jegliche Lebensbereiche, sei es Ausbildung, Freizeitgestaltung oder Arbeitsplatz- und Wohnungswahl. Es wurden Fünfjahrespläne erstellt, in denen festgelegt wurde, wie viele Güter gebraucht wurden, um die Bürger zu versorgen. Um zu verhindern, dass die Bürger die Politik zu stark beeinflussen, gab es einen Wahlzettel mit SED-Abgeordneten und die meisten Wahlen waren öffentlich; wer die Wahlkabine aufsuchte, machte sich verdächtig.

 

Fact 4 – Die Berliner Mauer in Zahlen

In der Nacht vom 12. auf den 13. August 1961 wurde die Berliner Mauer errichtet. Sie war 155 km lang, 3,60 m hoch und 1,20 m breit und unterbrach 193 Straßen. Heute ist nur noch 1 % der Mauer übrig. Von ca. 57.331 Fluchtversuchen waren etwa 19.268 erfolgreich. Offiziell spricht man von mindestens 138 Toten, vermutet aber werden mehr als doppelt so viele. Es gab rund 300 Beobachtungstürme und 10.000 Soldaten, welche die Grenze überwachten. 25 D-Mark kostete der DDR-Besuch für einen Tag für einen Besucher aus dem Westen.

 

Fact 5 – Tag der Deutschen Einheit: „townhopping“

Der Tag der Deutschen Einheit wird seit 1990 immer in der Landeshauptstadt des Bundeslandes ausgerichtet, welches den Vorsitz im Bundesrat innehat. In diesem Jahr wird es deswegen in Berlin sein. 2017 fanden die Feierlichkeiten in Mainz, 2016 in Dresden und 2015 in Frankfurt am Main statt. In Berlin werden in jedem Jahr am Brandenburger Tor und der Straße 17. Juni große Konzerte ausgerichtet.

Mit so viel geballtem Wissen rund um den Tag der Deutschen Einheit wünschen wir euch einen schönen und vor allem entspannten freien Tag. 🙂

______

Quellen: planet-wissen.de und bpd.de

Foto: Colourbox.de/Ludmila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutzerklärung

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: