Work & study – Alltag einer Fernstudentin

Alev Kayan studiert bei uns Psychologie (Bachelor of Science) im Fernstudium und wird mit dem Bachelor voraussichtlich 2021 abschließen. Wie ihr Arbeits- und Lernalltag bis dahin aussieht und wie Alev zu dem Fernstudium gekommen ist, erzählt sie euch in unserem Lückentext Work & study.

Work & study

Ein typischer erfolgreicher Fernstudent ist in meinen Augen diszipliniert, ehrgeizig und motiviert. Ich habe mich 2018 mit 27 Jahren für ein Fernstudium entschieden, weil ich in meiner letzten Tätigkeit als Sales Managerin nicht das ausgeübt habe, was meinen Vorlieben entsprach. Mich hat die PFH aufgrund der guten Betreuung überzeugt. Wenn ich in Prozenten ausdrücken müsste, wie gern ich studiere, würde ich sagen zu 100%. 🙂

Meine Woche plane ich nicht mehr, denn ich bin Vollzeit Mami und habe schnell bemerkt, dass man sich mit einem Kleinkind schlecht an Pläne halten kann. Ich arbeite zweimal in der Woche als Nachhilfelehrerin bei der Schülerhilfe in Neuenbürg. Ein ganz normaler „Mama-Alltag“ beginnt bei mir um 8 Uhr und endet mit dem Schlafen meiner Tochter um circa 20 Uhr. Das heißt, ich stehe jeden Morgen zwischen 5 und 6 Uhr auf, damit ich lernen und in Ruhe frühstücken kann. Nach dem meine Tochter schläft, habe ich dann endlich Zeit zum Lernen, ohne gestört zu werden.

Ich finde es auch sehr spannend das Studium mit dem Kind durchzuziehen, man weiß nie was auf einen zu kommen wird. Ein Kleinkind macht viele Phasen durch. Neben dem Studium ist das nicht immer einfach. Man muss viel Geduld haben. 😉 Es fällt mir daher manchmal schwer mich nach einem normalen Tag abends zum Lernen zu motivieren. Motivationsquellen hierfür sind vor allem meine Pläne nach dem Studium. Sich eine Lernstrategie zu entwickeln, ist sehr wichtig. Um einen guten Ausgleich zum Mama-Alltag und Fernstudium zu schaffen, nehme ich mir die Zeit für einen Spaziergang im Wald oder treffe mich mit Freunden.

Mein Tipp für jeden, der sich überlegt ein Fernstudium zu beginnen:
Ein Fernstudium verlangt Ehrgeiz, Disziplin und Zielstrebigkeit. Wenn man aber das Zeitmanagement richtig aufbaut, ist es möglich alles Wichtige unter einen Hut zu bekommen. Du kannst alles sein, was du möchtest. Du musst nur anfangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutzerklärung

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: