Work & study – Fernstudentin Jenny

Seit Oktober 2018 studiert Jenny Mächler bei uns Psychologie im Bachelor und wird das Studium nach voraussichtlich sechs Semestern abschließen. Wie ihr Arbeits- und Lernalltag bis dahin aussieht und wie Jenny zu dem Fernstudium gekommen ist, verrät sie euch in unserem Lückentext Work & study.

Vorstellung Jenny Mächler

Ein typischer Fernstudent ist in meinen Augen zielstrebig, verantwortungsbewusst und schätzt die Flexibilität, die ein Fernstudium mit sich bringt. Ich habe mich im Oktober 2018 für ein Fernstudium entschieden, um meinen Alltag selbst strukturieren zu können. Bevor ich mich aber schlussendlich für die PFH entschieden habe – hatte ich viele Stunden damit verbracht aus sämtlichen Fernhochschulen in ganz Deutschland, die Beste für mich persönlich zu finden.

Work

Meine Wochen plane ich sehr unterschiedlich, manchmal plane ich sonntags sehr strukturiert und durchgetaktet meine bevorstehende Woche – das ist meistens der Fall, wenn ich besonders viel unter einen Hut bekommen muss, wie zum Beispiel Überstunden, Freund auf Geschäftsreise, Klausurenphase und die Versorgung von meinem Hund und meinem Pferd. In der Regel ist es jedoch so, dass ich sonntags kurz zusammenfasse, was alles erledigt werden sollte in der kommenden Woche, genauer plane ich dann im Laufe der Woche. Die beiden Vorgehensweisen haben sich während meines Studiums für mich am besten bewährt. 😊

Ich arbeite werktags zwischen 25 und 30 Stunden als Integrationshelferin an einer Grundschule und könnte mir kaum einen schöneren Job vorstellen! 🙂 Ein Arbeitstag beginnt bei mir um 7.30 Uhr und endet zwischen 12.00 und 14.00 Uhr.

Study

Die Inhalte meines Psychologiestudiums helfen mir in meinem Job häufig. Das macht die Arbeit in Kombination mit dem Studium noch erfüllender für mich. Für mich war von Beginn des Fernstudiums klar, dass ich weiterhin unabhängig sein möchte und finanziell auf möglichst wenig verzichten „muss“. Zusätzlich macht es mir einfach unglaublich Spaß zu arbeiten und bietet mir einen Ausgleich vom vielen Pauken. 😉

Mein Tipp für jeden der sich überlegt ein Fernstudium zu beginnen:
Überlege genau was du dir vom Studium erhoffst und wie dein persönlicher Studentenalltag aussehen soll. Wenn man direkt nach dem Abitur erstmal das „typische“ Studentenleben erfahren möchte, ist ein Fernstudium womöglich nicht die beste Wahl. Obwohl man auch viele nette Leute kennenlernt, meistens aber eben nicht persönlich. Willst du unabhängig, flexibel und von überall aus studieren können und du die nötige Disziplin hast, dich auch mal alleine aufzuraffen und zu lernen, dann ist ein Fernstudium genau die richtige Wahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutzerklärung

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: