Zwiebel-Würze – Start-up Mühlenfeld

Am 10. Oktober 2018 hat sich Mareille Willmann mit ihren Start-up Mühlenfeld gegen 10 weitere Teams durchgesetzt und beim ersten Crowdfunding-Wettbewerb „Gründerideenbeweger“ für Start-ups aus Südniedersachsen den ersten Platz ergattert. Hierfür wurde sie vom ZE Zentrum für Entrepreneurship der PFH ausgezeichnet und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1.500 €. Im Interview dürfen wir euch Gründerin Mareille und ihre Mühlenfeld GmbH ein bisschen genauer vorstellen.

Der Faktencheck

Wer: Mareille Willmann (34) ist die Gründerin von Mühlenfeld und hatte schon immer eine Leidenschaft fürs Experimentieren am Herd. Gemeinsam mit einer Freundin entstand die Idee für das Produkt.

Claim: „Mühlenfeld – Wir zwiebelisieren Deutschland. Zwiebeln würzen das Leben und peppen die Küche auf.“

Was: Neuinterpretation des klassischen englischen Zwiebelchutneys. Mit regionalen Zutaten entstehen feine Würfel mit Biss. Ohne Zusätze, vegan und glutenfrei. Eine universelle Würze als herzhafter Brotaufstrich, als Dip, als Marinade oder als Sauce zu Gegrilltem, Gebratenem oder zu Salat.

Wo: Hauptsitz der Firma ist Holzminden. Deutschlandweit, aber auch online gibt es bereits viele Verkaufsstellen.

Interview Mühlenfeld

1. Wie bist du auf die Start-up-Idee gekommen und was verbirgt sich hinter dem Namen Mühlenfeld?

Die Idee kam mir mit einer Freundin, mit der ich viel gekocht habe. Sie hat in Schottland studiert und dort ist das Chutneyprinzip viel geläufiger als in Deutschland. Die Idee von Mühlenfeld ist Produkte aus der heimischen Öl- und Essig-Manufaktur mit Feldfrüchten aus der Region zu kombinieren. Ideen für weitere Produkte habe ich da viele, nur die Umsetzung ist zeitlich am schwierigsten.

2. Wie verlief die Umsetzung deines Produktes und wie viel Zeit hat diese in Anspruch genommen, bevor du das in deinen Augen perfekte Ergebnis hattest?

Oh Gott, das weiß ich gar nicht mehr so genau. 😉 So eine Sorte wächst ja jeden Tag ein wenig. Wir haben zum Beispiel die Zwiebeln vor ein paar Monaten auf eine niedersächsische umgestellt und lassen diese mit dem Fruchthof Northeim veredeln. Plötzlich ist das Produkt viel fester, weil die Zwiebel so frisch ist.

Ansonsten ist Produktentwicklung immer ein langes Thema bis dann wirklich alles steht. Nach dem Rezept beginnt ja die eigentliche Arbeit mit dem Einkauf der Rohstoffe und die Umsetzung von Zutatenlisten, Nährwerttabellen und die Grafik für das Glas und und und….

3. Konntest du dir schon immer vorstellen selbstständig zu sein oder hattest du eigentlich andere berufliche Pläne und Ziele?

Ganz früher wollte ich mal Sängerin werden und dann Polizistin. 😀 Nein, mal im Ernst ich habe schon in der Ausbildung gerne selbstständig gearbeitet. Im Bereich Messe und Veranstaltungen hatte ich auch viel Verantwortung und mochte es jeden Tag einen anderen Alltag zu haben. 

Meine Mutter hatte einen kleinen Dorfladen und ich habe auch dort schon früh mitgeholfen. Das ist ganz anders selbstständig sein, aber wirklich darüber nachgedacht habe ich vorher nicht.

4. Sind weitere Produkte für die Zukunft geplant?

Auf jeden Fall! Mühlenfeld also die Kombination aus Mühle und Feld aus Südniedersachsen wird noch viel Tolles hervorbringen. Jetzt steht aber gerade die Markenumstellung auf WürzICH an und dann ist wieder der Geist da für neue Rezepte. Auf jeden Fall soll es eine scharfe Sorte geben und auch an eine Winteredition für das kommende Jahr denke ich.

5. Gibt es ein Lieblingsrezept, welches du uns mit einem deiner Produkte empfehlen kannst?

Einfach guten Käse nehmen und die Sorte Ingwer-Curry dazu essen. Dann bin ich persönlich schon glücklich. 🙂 Im Alltag nutze ich die Produkte gerne auch für Marinaden zu Fleisch oder für ein schnelles Salatdressing. Einfach kreativ den „Essens-Alltag“ mit Mühlenfeld würzen, das geht wunderbar.

6. Und nun würden wir noch gern wissen: Gibt es bei dir privat oft Gerichte mit Zwiebeln oder brauchst du auch mal Abwechslung zwischendurch?

Ich liiieeebbe Zwiebeln und auch Knoblauch. Ohne schmeckt es doch nicht. Gerade bei Pfannengerichten, Suppen und Saucen gehört für mich die Zwiebel einfach dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum und Datenschutzerklärung

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: